Episode 30

KICHERERBSEN

CURRY

Kichererbsen sind zwar wirklich rund, um nicht zu sagen kugelrund – aber in der Küche geben sie eine sehr gute Figur ab, ja, sie machen richtig glücklich, zum Beispiel in dieser Curry-Variante.

 

Rezept für 2 Personen

GARNITUR

5-6 Schalotten

2 dl Rapsöl Grünes der Frühlingzwiebeln

¼ Chilischote

frischer Koriander

einige Blätter Thaibasilikum

2 Shiitake Pilze

etwas Rohrzucker

wenig Sojasauce

 

1. Die Schalotten in Ringe schneiden. Rapsöl in eine Pfanne geben und erhitzen.

 

2. Schalotten im heissen Öl frittieren – nicht zu lange! Frittierte Schalotten auf ein Küchenpapier schöpfen und abtupfen.

 

3. Chilischote entkernen. Chili und das Grüne der Frühlingszwiebeln in schräge Stücke schneiden. Korianderblätter und Thaibasilikum grob hacken.

 

4. Die Shiitake-Pilze in Stücke brechen. Einwenig vom übriggebliebenen Frittieröl in die Bratpfanne geben und Pilze darin anbraten. Etwas Rohrzucker darüber streuen zum Karamellisieren. Mit wenig Sojasauce ablöschen.

 

 

Bei diesem Gericht ist es sinnvoll, von hinten zu beginnen, also mit der Garnitur – denn das Öl zum Frittieren der Schalotten lässt sich anschliessend für viele Rezeptschritte nochmals verwenden.

CURRY

4 Pouletschenkel

eine Prise Salz

etwas Knoblauchpulver

wenig Ingwerpulver

etwas Olivenöl

4 Frühlingszwiebeln

4 Knoblauchzehen

4 Scheiben Ingwer

3 Stängel Zitronengras

frischer Koriander

2 Limettenblätter

1 Schale Kichererbsen

2 EL rote Currypaste

2 Würfel Hühnerbouillon

1-2 TL Rohrzucker

Sojasauce

1 Dose Pellati

½ l Kokosmilch

 

1. Die Pouletschenkel mit etwas Salz, Knoblauchpulver und wenig Ingwerpulver würzen. Mit Olivenöl einreiben. Dann im Rapsöl, das übrig ist vom Frittieren der Schalotten, ausbraten.

 

2. Den weissen Teil der Frühlingszwiebeln grob schneiden, ebenso den Knoblauch und die Ingwerstücke. Das Zitronengras mit dem Messerstiel zerschlagen. Vom Koriander nur die Stiele schneiden.

 

3. Die Pouletschenkel aus der Pfanne nehmen, das Öl in eine Schale abgiessen. Zwei Bouillonwürfel raspeln und in die Fleischpfanne geben. Mit etwas Wasser und dem Satz zu einer Bouillon aufkochen, in eine Tasse giessen und beiseite stellen.

 

4. Die Fleischpfanne wieder auf den Herd stellen, nochmals etwas vom gebrauchten Öl in die Pfanne geben. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Koriander und Limettenblätter darin andünsten. Kichererbsen (über Nacht im Wasser einlegen!) und Currypaste dazu geben. Mit Bouillon und einem Schluck Sojasauce ablöschen. Leicht zuckern und die Dose Pellati dazu schütten.

 

5. Die Pouletschenkel vom Knochen lösen und in Stücke schneiden, zum Curry in die Pfanne geben. Kokosmilch dazu giessen und einkochen lassen.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.